Fellesforbundet avdeling 146 Namdal Fagforening

Endre avdeling

Lohn- und Arbeitsbedingungen

In Norwegen gelten für die unterschiedlichen Branche unterschiedliche Rechte. Es gibt keinen landesweiten Mindestlohn, jedoch gibt es in einigen Branchen (Baubranche, Industrie, Landwirtschaft und Gebäudereinigung) einen sog. allgemeinverbindlichen Mindestlohn.  Das bedeutet, dass einige der Mindestfestlegungen Gesetze geworden sind. In diesem Fall gilt der Mindestlohn, den die Gewerkschaften und Arbeitgeber vereinbart haben, für alle, die in der Branche arbeiten, unabhängig davon, ob sie einer Gewerkschaft angehören oder nicht, ob es sich um Norweger oder Ausländer handelt. Für einige Branchen wurde auch ein Anspruch auf Arbeitskleidung allgemeinverbindlich vereinbart.

Wenn die Gewerkschaften höhere Löhne verhandeln, steigt auch der gesetzliche Mindestlohn. In 2010 haben 20 000 Bauarbeiter aus Norwegen, Litauen und Polen für einen höheren Mindestlohn gestreikt, der von 133 auf 149 norwegische Kronen angehoben wurde. Später ist er noch weiter gestiegen. Die hier aufgeführten Sätze gelten ab dem 1. April 2012.

Über die im seitlichen Menü aufgeführten Branchen können Sie ermitteln, auf welche Lohn- und Arbeitsbedingungen Sie Anspruch haben.